mobiles Siegel
10.398
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookLogo Klick-dein Community


Händler für Wasserbetten im Kreis Oberhausen

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Anbieter für Wasserbetten oder einem Wasserbettenhändler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Nordrhein-Westfalen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Nordrhein-Westfalen


Jetzt als Händler für Wasserbetten auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
46045 Oberhausen Altstadt-Mitte, Altstadt-Süd, Dümpten, Marienkirche, Schlad, Stadtmitte, Styrum
46047 Oberhausen Bermensfeld, Dümpten, Marienkirche, Neue Mitte, Schlad, Stadtmitte
46049 Oberhausen Alstaden-Ost, Alstaden-West, Altstadt-Mitte, Lirich-Nord, Lirich-Süd, Marienkirche, Stadtmitte
46117 Oberhausen Borbeck, Eisenheim, Heide, Osterfeld-Ost, Osterfeld-West, Stadtmitte, Sterkrade-Mitte
46119 Oberhausen Heide, Klosterhardt-Nord, Klosterhardt-Süd, Osterfeld-Ost, Osterfeld-West, Stadtmitte, Sterkrade-Mitte, Tackenberg
46145 Oberhausen Alsfeld, Klosterhardt-Nord, Königshardt, Osterfeld-West, Stadtmitte, Sterkrade-Mitte, Sterkrade-Nord, Tackenberg
46147 Oberhausen Alsfeld, Holten, Schmachtendorf, Sterkrade-Nord
46149 Oberhausen Alsfeld, Buschhausen, Schwarze Heide, Stadtmitte, Sterkrade-Mitte
Anzeige

Wussten Sie schon?

Oberhausen - Was ist der Wasserkern im Wasserbett?

Wasserbetten / Wasserbett

 

Natürlich kennt jeder Wasserbetten und den für diese sehr stark ausgeprägten Ruf bequem und sehr warm zu sein. Doch was ermöglicht diese bequeme und den individuellen Bedürfnissen angepasste Liegefläche? Der Wasserkern ist sozusagen die eigentlich Matratze des Wasserbetts. Diese, meist aus Vinyl bestehende Vorrichtung, ist eine Art Wasserspeicher. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, einen Wasserkern mit möglichst wenig Schweißnähten zu kaufen, da diese logischerweise weniger Stellen besitzt, an denen der Kern platzen kann. Dies ist ein gutes Merkmal um die Qualität der Matratze zu erkennen, ebenso wie die Dicke der Matratze an sich. Zu dünne Wasserkerne bieten  natürlich weniger Auftrieb, insofern geht bei dieser Bauweise Liegekomfort verloren.